Falten und Fett an einer Stelle, die man sich nicht schönreden kann, können Unbehagen hervorrufen. Der Hals mit seiner zarten Haut ist eine sensible Körperregion, medizinisch wie ästhetisch.

Sagen Sie dem Doppelkinn: Eines reicht!

Diäten und Sport können beeindruckende Ergebnisse erzielen und sind manchmal auch die Voraussetzung, um sich überhaupt erst sinnvollerweise Fett absaugen zu lassen. Leider gibt es aber Körperstellen wie den Hals, die sich starr jeder Gewichtsreduktion verweigern.

Haben Sie den Entschluss gefasst, sich Fett am Hals absaugen lassen zu wollen, stehen Ihnen verschiedene Operationsmethoden zur Auswahl: die ultraschallunterstützte Fettabsaugung Vaser oder das Absaugen mittels Mikrokanüle. Welche Methode für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren körperlichen Voraussetzungen ebenso ab, wie von Ihren ganz individuellen Wünschen und Vorstellungen.

Kommt eine Halsabsaugung auch für mich infrage?

Ist Ihr Hals in mehr Fett verpackt als ihm und Ihnen gut tut, kann eine Fettabsaugung am Hals nicht nur mehr Wohlbefinden und ein besseres Körpergefühl mit sich bringen: Die Behandlung trägt auch dazu bei, Ihren Hals wieder als einen attraktiven Teil Ihres Körpers wahrzunehmen.

Ob Sie alle körperlichen Voraussetzungen für den chirurgischen Eingriff mit sich bringen, kann jedoch nur nach einer eingehenden Erstuntersuchung festgestellt werden. Wie bei jeder anderen Operation legen wir auch beim Fettabsaugen am Hals größten Wert auf ein Ergebnis, das nicht nur nach der Operation toll aussieht. Unser Ziel ist ein auch in vielen Jahren noch natürlich wirkendes, einfach schön anzusehendes Resultat. Um so wichtiger ist das erste Gespräch, um gemeinsam festzulegen, wie die nächsten Schritte aussehen.

Behandlungsablauf

Was passiert als Erstes?

Wenn Sie eine Fettabsaugung am Hals bei uns vornehmen lassen wollen, besuchen Sie Dr. Harald Beck, Plastischer Chirurg in Wien 1, Rosengasse 8. Wir informieren Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die verschiedenen Operationstechniken und alle weiteren Aspekte des Eingriffs. Ziel jeder Fettabsaugung sind schlankere Körperformen und klarere Konturen, die perfekt zu Ihrem Äußeren passen. Daher legen wir gemeinsam vorab die individuell passende Operationsmethode fest.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Fettabsaugung am Hals dauert ja nach Größe des Areals ein bis zwei Stunden und erfolgt in der Regel ambulant. Sie wird meist unter Dämmerschlaf- oder Vollnarkose durchgeführt. Beim Eingriff selbst werden zunächst kleine Schnitte gesetzt, über die die Kanülen eingeführt werden, durch die das Fett abgesaugt wird. Die Einstiche müssen meist nicht vernäht werden, sie werden mit kleinen Streifenplastern versorgt.

Was ist unmittelbar nach der OP zu beachten?

Nach der Operation erhalten Sie einen spezielle Kompressionsverband, die Sie etwa fünf Wochen lang tragen sollen. Er unterstützt das Bindegewebe und trägt zu einem schnelleren Heilungsprozess bei. Während dieser Zeit kommen Sie zu regelmäßigen Kontrolluntersuchungen zu uns, in der Regel am dritten, siebten und vierzehnten Tag nach dem Eingriff.

Wie lange dauert der Heilungsprozess?

Bereits am Tag nach dem Eingriff sind Sie wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. Auf körperliche Arbeit und Sport sollten Sie aber etwa drei Wochen lang verzichten. Nach etwa zwei bis drei Monaten sind alle etwaigen Schwellungen zurückgegangen und das Endergebnis der Operation wird sichtbar.

Was kostet eine Fettabsaugung am Hals?

Der Preis einer Fettabsaugung ist je nach individuellen Wünschen und operativem Aufwand unterschiedlich. Prinzipiell kostet Fettabsaugen bei uns aber zwischen 2.200 und 4.500 Euro, inklusive aller Leistungen wie Anästhesie- oder Nachsorgekosten.

Noch Fragen? Was möchten Sie wissen?