Die Lust vergangen, weil es sich einfach nicht mehr so anfühlt wie früher? Eine Vaginale Verjüngung und Straffung der Vagina kann zu sexueller Erfüllung und einer lustvoll gelebten Partnerschaft betragen. 

Vom Gefühlsverlust zum Lustgewinn

Eine Geburt bedeutet für den weiblichen Körper eine immense Belastung. Manche Spuren des Geburtsvorgangs bleiben den Frauen erhalten, wenn die Kinder schon längst über alle Berge sind. Genau so ist es auch mit jenen, für die das Alter verantwortlich ist.

Die allermeisten Frauen spüren im Laufe ihres Lebens einen langsamen Verlust der vaginalen Sensibilität. Die Vagina erschlafft, und die Freude am Geschlechtsverkehr nimmt ab. Das Ziel einer Vaginakorrektur ist es, Ihnen wieder zu mehr Lustempfinden zu verhelfen. Welche der möglichen Methoden zur Vaginaverengung für Sie am besten geeignet sind, ob eine operative Straffung oder eine Eigenfettunterspritzung, hängt von körperlichen Voraussetzungen ebenso ab wie von Ihren ganz individuellen Wünschen.

Kommt eine Vaginale Verjüngung auch für mich infrage?

Eine Vaginakorrektur ist für alle Frauen geeignet, die ihre Vagina nach einer oder mehreren Geburten oder aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses als zu groß empfinden und deren Lustempfinden dadurch gelitten hat.

Ob Sie alle körperlichen Voraussetzungen für die Behandlung mit sich bringen, kann jedoch nur nach einer eingehenden Erstuntersuchung festgestellt werden. Unser Ziel ist ein natürlich wirkendes, einfach schön anzusehendes Resultat, mit dem auch jede sportliche Betätigung uneingeschränkt möglich ist. Um so wichtiger ist das erste Gespräch, um gemeinsam die weiteren Schritte festzulegen.

Behandlungsablauf

Was passiert als Erstes?

Wenn Sie sich für eine Vaginale Verjüngung interessieren, besuchen Sie den Plastischen Chirurgen Dr. Harald Beck in der Rosengasse 8, 1010 Wien. Wir informieren Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und alle weiteren Aspekte des Eingriffs. Ziel jeder Vaginalverjüngung ist ein Intimbereich, mit dem Sie sich wieder wohlfühlen können.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Vaginalverjüngung mittels Straffung der Vagina dauert etwa zwei bis zweieinhalb Stunden und wird stationär, meist unter Vollnarkose durchgeführt. Dabei wird der Vagina Gewebe entnommen und die umliegende Muskulatur gestrafft, um so eine Verengung herbeizuführen.
Die Behandlung mit Eigenfett kann ein bis zwei Stunden dauern und wird ambulant vorgenommen. Dabei wird zunächst körpereigenes Fett aus Oberschenkeln, Po oder Bauch entnommen, aufbereitet und dann in die Vaginawand injiziert, um eine leichte Verengung hervorzurufen.

Was ist unmittelbar nach der Behandlung zu beachten?

Nach der operativen Vaginalverjüngung bleiben Sie eine Nacht stationär bei uns. Danach können Sie wieder nach Hause, wir empfehlen Ihnen aber, sich in der nach der Operation Ruhe zu gönnen und nach Möglichkeit liegen zu bleiben. Die verwendeten Nähte sind selbstauflösend, müssen also nicht gezogen werden.
Die Behandlung mit Eigenfett kann sowohl ambulant als auch in örtlicher Betäubung im Dämmerschlaf stattfinden. In beiden Fällen können Sie nach dem Eingriff gleich wieder nach Hause gehen.

Wie lange dauert der Heilungsprozess?

Zwei bis drei Tage nach dem Eingriff können Sie wieder einfache sitzende Tätigkeiten verrichten, auf körperliche Arbeit, Sport und Geschlechtsverkehr sollten Sie aber etwa drei bis vier Wochen lang verzichten. Dann sind auch alle etwaigen Schwellungen zurückgegangen und das Endergebnis der Operation wird sichtbar. Beim Einsatz von Eigenfett dauert es etwa drei bis vier Tage, bis die Schwellungen zurückgegangen sind.

Was kostet eine Verjügung der Vagina?

Der Preis einer Vaginalkorrektur ist je nach individuellen Wünschen und körperlichen Voraussetzungen verschieden. Prinzipiell kostet die Behandlung bei uns aber zwischen 2.000 und 2.500 Euro.