Wieder aussehen wie ein Mann ohne Gynäkomastie. Und endlich wieder unbeschwert oben ohne ins Freibad gehen. Oder in den Supermarkt, egal. Hauptsache, der Männerbusen ist Geschichte.

Die vergrößerte Männerbrust (Gynäkomastie) loswerden

Als Gynäkomastie bezeichnet man die Schwellung oder Vergrößerung der männlichen Brustdrüsenanlage, die eine insgesamt vergrößerte männliche Brust bewirkt. Das Leiden trifft häufiger auf, als allgemein bekannt ist.

Nichtbetroffene können den Leidensdruck, die Scham und die Unsicherheit von Männern mit Gynäkomastie kaum nachvollziehen. Aber die oft auch körperlich unangenehme Männerbrust kann operativ gut und dauerhaft wirksam behandelt werden. Bei der Operation wird das Drüsengewebe entfernt, die Brust wird wieder flach, und aus dem Mann wieder ein echter Mann.

Kommt eine Gynäkomastie-Operation auch für mich infrage?

Wenn Sie unter Ihrer vergrößerten Brust psychisch oder physisch leiden, kann eine Entfernung der männlichen Brustdrüse mit kombinierter Fettabsaugung Abhilfe schaffen.

Ob Sie im Detail alle körperlichen Voraussetzungen für den chirurgischen Eingriff mit sich bringen, kann jedoch nur nach einer eingehenden Erstuntersuchung festgestellt werden. Wie bei jeder anderen Operation legen wir auch bei der Behandlung der Gynäkomastie größten Wert auf ein Ergebnis, das nicht nur in vielen Jahren noch toll aussieht, sondern auch jede sportliche Betätigung uneingeschränkt ermöglicht. Um so wichtiger ist das erste Gespräch, um gemeinsam die weiteren Schritte festzulegen.

Behandlungsablauf

Was passiert als Erstes?

Wenn Sie Ihre vergrößerte Männerbrust behandeln lassen wollen, besuchen Sie Dr. Harald Beck, Plastischer Chirurg in Wien Innere Stadt. Wir informieren Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Operationstechniken und alle weiteren Aspekte des Eingriffs.

Wie läuft die Behandlung ab?

Eine Gynäkomastie-Korrektur erfolgt je nach Behandlungsumfang entweder in kurzer Vollnarkose oder im Dämmerschlaf. In beiden Fällen dauert der Eingriff etwa ein bis eineinhalb Stunden und kann ambulant vorgenommen werden.

Was ist unmittelbar nach der OP zu beachten?

Die Nähte werden mit Streifenpflastern versorgt, die bei der ersten Kontrolluntersuchung gewechselt werden. In den ersten drei bis vier Wochen nach dem Eingriff müssen Sie zudem ein Kompressionshemd tragen, das Sie nur zum Duschen ablegen sollten. Wir empfehlen Ihnen, sich zwei Tage Auszeit zu nehmen, um sich bestmöglich zu erholen.

Wie lange dauert der Heilungsprozess?

Die Nähte werden nach etwa 14 Tagen entfernt, auf körperliche Arbeit und Sport sollten Sie in den ersten zwei Wochen verzichten. Es dauert etwa drei Monate, bis das endgültige Ergebnis sichtbar ist.

Was kostet eine Gynäkomastie-Operation?

Der Preis einer Gynäkomastie-Operation ist je operativem Aufwand unterschiedlich. Prinzipiell kostet der Eingriff bei uns aber etwa 3.500.- bis 4.500.- Euro, inklusive aller Leistungen wie Anästhesie- oder Nachsorgekosten.

Noch Fragen? Was möchten Sie wissen?