Bei der Mikrofetttherapie kommt körpereigenes Fett als Füllmaterial bei der Behandlung von Konturunregelmäßigkeiten und Dellen zum Einsatz.

Besonders gut eignet sich die Unterspritzung mit Mikrofett, um im Gesicht und an den Handrücken Volumen aufzubauen und Dellen auszugleichen. So lassen sich Veränderungen, die das Alter hervorgerufen hat ebenso ausgleichen wie die Folgen von Krankheiten oder Narben. Beim Eingriff wird an Körperregionen mit typischem Fettüberschuss wie Bauch, Oberschenkeln oder Knien Fett entnommen, in einem speziellen Verfahren aufbereitet und an den gewünschten Stellen injiziert. Das Ergebnis sind klare Konturen und ein wieder stimmiges Ganzes.

Je nach Größe des zu behandelnden Areals dauert die Eigenfettunterspritzung zwischen fünfzehn Minuten und einer Stunde und kann mitunter auch ambulant und unter Lokalanästhesie durchgeführt werden. Zum Teil wird das Eigenfett vom Körper wieder abgebaut, weshalb ein bis zwei Nachbehandlungen nötig sein können, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erhalten. Ob die Mikrofettbehandlung die richtige Methode für Erfüllung Ihrer konkreten Wünsche ist, sowie alle Fragen zu Preisen beantworten wir gerne in einem persönlichen Gespräch bei Dr. Harald Beck, Plastischer Chirurg Wien, in der Rosengasse 8, 1010 Wien.