VASER ist eine ultraschallunterstützte Methode zur Fettabsaugung, die ein exaktes Definieren bestimmter Körperstellen und eine bessere Straffung der Haut ermöglicht, als es jemals möglich war.

Die VASER-Fettabsaugung ist die mittlerweile dritte Generation der ultraschallassistierten Liposuction. Bei dieser Methode werden Ultraschallwellen verwendet, um das Fett herauszulösen, bevor es abgesaugt wird. Nerven, Gefäße und Bindegewebestrukturen werden dadurch geschont, und die Heilung läuft schneller ab als bei herkömmlichen Techniken der Fettabsaugung. Auch der Straffungseffekt des Gewebes wird so verbessert. Der Eingriff wird in einer tiefen Dämmerschlafnarkose und bei größeren Operationen in Vollnarkose durchgeführt.

Mittlerweile wurde die Methode so sehr weiterentwickelt, dass man Fett zirkulär absaugen kann, und dadurch gezielt Fettdepots auch knapp unter der Haut entfernen kann. Das eignet sich besonders für die Oberarme, die Oberschenkel oder die Körpermitte. Natürlich ist auch die VASER-Fettabsaugung kein Ersatz für eine selbstständige Gewichtsreduktion durch Diät oder Sport, dennoch bietet sie eine einzigartige Möglichkeit, hartnäckige Fettpölsterchen loszuwerden und gleichzeitig die Figur zu formen. Ob das auch bei Ihnen möglich ist, und für alle weiteren Fragen zum Fettabsaugen mit VASER können wir gerne bei einem persönlichen Gespräch bei Dr. Harald Beck, Plastischer Chirurg in der Rosengasse 8, 1010 Wien.